Wieso braucht der Organismus Vitamin D3?

Wieso braucht der Organismus Vitamin D3?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Wieso braucht der Organismus Vitamin D3?

Vitamin D3, auch bekannt als Cholecalciferol, spielt eine entscheidende Rolle in einer Reihe von Körperfunktionen, insbesondere in der Aufnahme von Calcium und Phosphat aus der Nahrung, was für die Erhaltung gesunder Knochen und Zähne unerlässlich ist. Darüber hinaus unterstützt Vitamin D3 das Immunsystem, den Muskelapparat und das Nervensystem. Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D variiert je nach Alter, Geschlecht und individuellen Gesundheitszuständen. In Deutschland empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Personen ab einem Alter von einem Jahr bis zu einem täglichen Vitamin D-Bedarf von 20 Mikrogramm (800 Internationale Einheiten, IE), sofern keine ausreichende Vitamin D-Bildung durch Sonnenlichtexposition erfolgt. Dies liegt daran, dass die Haut unter Einwirkung von Sonnenlicht Vitamin D selbst produzieren kann. In den Wintermonaten oder bei Personen, die wenig Zeit im Freien verbringen, kann es jedoch zu einem Mangel kommen, da die Sonneneinstrahlung in Deutschland oft nicht ausreicht, um den Vitamin D-Spiegel auf natürliche Weise aufrechtzuerhalten. Für bestimmte Bevölkerungsgruppen kann ein erhöhter Bedarf bestehen. Dazu gehören unter anderem ältere Menschen, Schwangere und Stillende. Ältere Menschen haben beispielsweise eine reduzierte Fähigkeit, Vitamin D in der Haut zu synthetisieren, während Schwangere und Stillende einen erhöhten Bedarf haben, um die Gesundheit und Entwicklung des Fötus bzw. des Säuglings zu unterstützen. Eine Vitamin D-Supplementierung kann für Personen sinnvoll sein, die nicht genügend Vitamin D über die Sonneneinstrahlung oder ihre Ernährung aufnehmen können. Es ist jedoch wichtig, eine Überdosierung zu vermeiden, da Vitamin D in hohen Dosen toxisch wirken kann. Symptome einer Überdosierung können Übelkeit, Erbrechen, Schwäche und ernsthafte gesundheitliche Probleme wie Nierensteinbildung und Kalziumablagerungen in den Gefäßen sein. Da Vitamin D in nur wenigen Lebensmitteln in signifikanten Mengen vorkommt – dazu gehören fetter Fisch, Leber, Eigelb und Vitamin D-fortifizierte Lebensmittel – kann die Supplementierung eine praktikable Option für viele sein, um den empfohlenen Tagesbedarf zu decken. Abschließend ist es ratsam, den Vitamin D-Spiegel gegebenenfalls durch einen Bluttest überprüfen zu lassen, um eine angemessene Dosierung bei einer Supplementierung sicherzustellen. Auf diese Weise kann jeder Einzelne seinen Vitamin D-Bedarf optimal decken und einen Beitrag zur Erhaltung seiner Gesundheit leisten.

    2. Was sollte bei der Einnahme von Vitamin D3 beachtet werden?

    Bei der Einnahme von Vitamin D3 sollten mehrere Aspekte berücksichtigt werden, um eine optimale Wirkung zu erzielen und mögliche Risiken zu minimieren:

     

    • Richtige Dosierung: Die Dosierung von Vitamin D3 sollte individuell angepasst werden, um eine Überdosierung zu vermeiden, die zu Hyperkalzämie (erhöhtem Kalziumspiegel im Blut) und anderen gesundheitlichen Problemen führen kann. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Personen, die nicht ausreichend Sonnenlicht ausgesetzt sind, eine Supplementierung von 20 Mikrogramm (800 IE) pro Tag. Es ist wichtig, bei einer höheren Dosierung einen Arzt zu konsultieren.
    • Überwachung des Vitamin D-Spiegels: Vor Beginn einer Supplementierung kann eine Blutuntersuchung sinnvoll sein, um den aktuellen Vitamin D-Spiegel zu ermitteln. Dies hilft, die Notwendigkeit einer Supplementierung zu bestimmen und eine individuell angepasste Dosierung festzulegen.
    • Einnahme mit Fett: Vitamin D ist fettlöslich, daher kann die Einnahme mit einer Mahlzeit, die Fette enthält, die Absorption verbessern.
    • Wechselwirkungen mit Medikamenten: Vitamin D kann Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben, darunter Steroide, Gewichtsverlust-Medikamente und Epilepsie-Medikamente. Es ist wichtig, mit einem Arzt oder Apotheker über alle eingenommenen Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zu sprechen. 
    • Kombination mit anderen Nährstoffen: Die Aufnahme und Verwertung von Vitamin D wird durch ausreichende Mengen an Magnesium, Vitamin K und Kalzium unterstützt. Eine ausgewogene Ernährung oder gegebenenfalls eine zusätzliche Supplementierung dieser Nährstoffe kann daher sinnvoll sein.
    • Regelmäßige Überprüfung: Bei langfristiger Einnahme von Vitamin D3-Supplementen ist es ratsam, den Vitamin D-Spiegel regelmäßig ärztlich überprüfen zu lassen, um eine angemessene Dosierung sicherzustellen und eine Überdosierung zu vermeiden.
    • Berücksichtigung von Sonnenlichtexposition: Die körpereigene Vitamin D-Produktion durch Sonnenlichtexposition variiert je nach Wohnort, Jahreszeit, Tageszeit und Hauttyp. Diese Faktoren sollten bei der Bestimmung des Bedarfs an Vitamin D3-Supplementen berücksichtigt werden.

     

    3. Die Kombination aus Vitamin D3 und Vitamin K2

    Die Kombination aus Vitamin D3 und Vitamin K2 wird oft empfohlen, weil sie synergistisch wirken kann, um die Gesundheit von Knochen und Herz-Kreislauf-System zu unterstützen. Beide Vitamine spielen eine wichtige Rolle in der Kalziumregulation im Körper und tragen dazu bei, dass Kalzium in den Knochen eingelagert wird, wo es benötigt wird, und nicht in den Arterien, wo es zu Verkalkungen führen könnte. Vitamin D3 fördert die Aufnahme von Kalzium aus dem Darm in den Blutkreislauf. Es ist entscheidend für die Knochengesundheit, da es hilft, die für den Knochenbau benötigten Kalziumspiegel zu erreichen und zu erhalten. Ohne ausreichend Vitamin D3 kann der Körper das Kalzium aus der Nahrung nicht effektiv absorbieren. Vitamin K2, insbesondere in der Form von Menachinon-7 (MK-7), spielt eine wesentliche Rolle bei der Aktivierung von Proteinen, die für die Knochengesundheit und die Herz-Kreislauf-Gesundheit wichtig sind. Eines dieser Proteine, Osteokalzin, hilft dabei, Kalzium in den Knochen einzubauen, während ein anderes Protein, Matrix Gla-Protein (MGP), hilft, Kalziumablagerungen in den Arterien zu verhindern. Die Kombination aus Vitamin D3 und K2 ist besonders vorteilhaft, weil Vitamin D3 die Kalziumabsorption erhöht, während Vitamin K2 sicherstellt, dass dieses Kalzium effektiv in den Knochen genutzt und gleichzeitig die Ablagerung von Kalzium in den Gefäßen vermieden wird. Dies trägt zu einer gesunden Knochenstruktur bei und minimiert das Risiko von Arterienverkalkung, was wiederum das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken kann. Es ist jedoch wichtig, die richtige Balance zu finden und nicht in Selbstmedikation hohe Dosen ohne ärztlichen Rat einzunehmen, da eine Überdosierung von Vitamin D3 zu hohen Kalziumspiegeln im Blut führen kann und eine übermäßige Einnahme von Vitamin K2 bei Personen, die Blutgerinnungshemmer nehmen, zu Wechselwirkungen führen kann. Eine ausgewogene Ernährung, möglicherweise ergänzt durch gezielte Nahrungsergänzungsmittel nach Rücksprache mit einem Gesundheitsdienstleister, kann helfen, den Nutzen dieser Vitamine zu maximieren und gesundheitliche Risiken zu minimieren.

    4. Vitamin D3 in Form von Nahrungsergänzungsmitteln

    Wer einen zu niedrigen Vitamin D-Wert mit einem Nahrungsergänzungsmittel erhöhen möchte, sollte unbedingt auf die Form des Wirkstoffs und dessen Herkunft achten. Um Allergien auszuschließen, sollte kein Präparat gekauft werden, das auf Erdnussöl oder Lanolin (Schafsfett) basiert. Eine pflanzliche Alternative stellt die Herstellung aus Flechten dar. Cholecalciferol aus Flechten ist sehr gut verträglich und wird vom Körper zu einem hohen Grad verwertet. Ebenfalls sollte das Präparat keine chemischen Zusätze wie Magnesiumstearat oder mikrokristalline Cellulose enthalten. Wer ein Präparat aus Deutschland kauft, kann sich sicher sein, dass das Produkt zudem sicher produziert wurde und eine hohe Qualität aufweist.

    Vitamin D3 Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® Vitamin D3 Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere Vitamin D3 Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Vitamin D3 Kapseln enthalten 30.000 i.E. pro Kapsel in der wirksamen Form Cholecalciferol aus Flechten. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an.

    5. Fazit: Wieso braucht der Organismus Vitamin D3?

    Zusammenfassend spielt Vitamin D3 eine unverzichtbare Rolle für den menschlichen Körper und seine Gesundheit. Es unterstützt nicht nur die Kalziumabsorption im Darm, was essenziell für den Aufbau und Erhalt starker Knochen und Zähne ist, sondern trägt auch zur normalen Funktion des Immunsystems bei und hat einen positiven Einfluss auf die Muskelkraft. Darüber hinaus ist Vitamin D3 an der Zellteilung beteiligt und kann somit zur Prävention von bestimmten Krankheiten beitragen. In Anbetracht der begrenzten Verfügbarkeit von Vitamin D3 durch natürliche Nahrungsquellen und der eingeschränkten Sonnenlichtexposition in vielen Regionen, besonders in den Wintermonaten, erweist sich die Einnahme von Vitamin D3 in Form von Nahrungsergänzungsmitteln als sinnvolle Maßnahme, um den individuellen Bedarf zu decken und Mangelerscheinungen vorzubeugen. Die Supplementierung ermöglicht eine gezielte und kontrollierte Zufuhr dieses wichtigen Vitamins, was besonders bei Risikogruppen für Vitamin D-Mangel, wie älteren Menschen, Personen mit dunklerer Haut, Schwangeren, Stillenden und jenen, die wenig Zeit im Freien verbringen, von Vorteil ist. Vitamin D3 in Form von Nahrungsergänzungsmitteln bietet eine praktische und effektive Möglichkeit, um sicherzustellen, dass der Körper ausreichend mit diesem lebensnotwendigen Nährstoff versorgt wird, ohne die Risiken einer Überdosierung, die bei unkontrollierter Sonnenexposition oder übermäßigem Verzehr vitamin D-reicher Lebensmittel auftreten könnten. Durch die gezielte Einnahme kann der Vitamin D-Spiegel im Körper optimiert werden, was zu einer Verbesserung der Knochengesundheit, einer Stärkung des Immunsystems und einer allgemein besseren Gesundheit und Wohlbefinden beiträgt.

     

    Weiterführende Quellen:

     

     

    Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die in unserem Gesundheitsblog dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Die Mach Dich Wach! GmbH und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

    Back to blog